Abschlussübung A/B

Am 7. Oktober fand die heurige Abschlussübung für Zug A und B statt.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall im Wald in Oberellbögen oberhalb der Agrarhütte.

2 Fahrzeuge waren beteiligt und insgesamt 6 verletzte Personen waren in den abgestürzten Fahrzeugen eingeklemmt.

KDO, KLF und TLF Ellbögen rückten mit insgesamt 27 Mann/Frau aus. Zusätzlich wurde die FF Aldrans alarmiert, da die Bergeschere benötigt wurde.

Nach der Sicherung der Fahrzeuge mittels Hubzug konnten die Fahrzeuge mit der Bergeschere geöffnet und die Insassen geborgen werden.

Für eine äußerst realistische Umsetzung des Scenarios sorgte das Rote Kreuz: Die Unfallopfer wurden geschminkt und im Vorhinein entsprechend „schauspielerisch“ geschult.

Nach durchgeführter Übungsbesprechung in der Halle gab es noch ein gemütliches Beisammensein bei Weißwurst, Brezen und Bier.

 

Teilnehmer FF Ellbögen:  37  Mitglieder

Teilnehmer FF Aldrans:  10 Mitglieder

Rotes Kreuz: 1 Mitglied

 

Übungsbeginn: 19:00 Uhr

Übungsende: 21:30 Uhr

Übungsleiter: BM Stefan Kiechl

Übungsbeobachter: ABI Werner Strobl, OBI Reinhard Ribis , BI Josef Miller

Fotos und Bericht: OV Klaus Nalter

Recommended Posts