Erneute Unwettereinsätze

Am Wochenende vom 1. bis 3. September kam es neurlich zu einingen Hangrutschen in Gemeindegebiet von Ellbögen.

  • Hangrutsch im Bereich Niederstraßen mit Evakuierung eines Einfamilienhauses
    Straßensperre in diesem Bereich am Freitag und Samstag
    Verlegung der Straße mittels Bagger
    Abholzen von Bäumen, um ein drohendes Umstürzen auf das darunter liegende Einfamilienhaus zu verhindern
  • Leichter Hangrutsch unterhalb der Landesstraße im Ortsteil Mühltal
    Abhängen der sich immer weiter öffnenden Fuge mittels Planen zur Vermeidung eines Hangrutsches
  • Überlaufen eines Schachts in Oberellbögen im Bereich „Loamgasse“
    Umleiten des Wassers mittels Sandsäcke
  • Überlaufen eines Baches in Oberellbögen im Bereich Zirbenhof
    Umleiten des Wassers mittels Sandsäcke
  • Drohender Erdrutsch „Kranewittbühel“
    Ziehen einer Rinne zum leichteren Abfließen des Wassers zur Vermeidung eines Hangrutsches

Im Einsatz standen dieses Wochende knapp 30 Mitglieder der FFE mit allen Einsatzfahrzeugen, Gemeindetraktor und Gemeindeauto samt Gemeindearbeiter, Landesgeologe des Landes Tirol, Bürgermeister und Bürgermeister-Stellvertreter.

 

Einsatzleiter: Ribis Reinhard

Fotos: Ausschuss FF Ellbögen

Hangrutsch Niederstraße

 

 

Drohender Hangrutsch Mühltal

 

Drohender Hangrutsch Kranewittbühel

Recent Posts